Nächstes Heimspiel

  • 00 Tage
  • 00 Std
  • 00 Min
  • 00 Sek

SWD powervolleys Düren: die ersten Testspiele der Saison 2017/18

Der Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys hat die ersten Testspiele der Vorbereitung auf die Saison 2017/18 absolviert. Gegner waren die belgischen Teams VBC Waremme (in Düren), VBC Axis Guibertin (in Welkenraedt) und Noliko Maaseik (in Maaseik). Die ersten beiden Partien konnte das Team des neuen Trainers Stefan Falter mit 3:1 gewinnen, gegen das Spitzenteam aus Maaseik gab es dann eine 1:3-Niederlage.

Erstmals Sechs gegen Sechs

„Die Spiele haben genau den Zweck erfüllt, den wir beabsichtigt haben“, sagte Falter. „Bisher haben wir im Training so gut wie gar nicht komplex gearbeitet. Die Testspiele waren unsere ersten komplexen Einheiten. Ich habe gute Eindrücke gewonnen.“ Komplex bedeutet in Spielform, also Sechs gegen Sechs. Zu berücksichtigen ist dabei, dass die erste Liga in Belgien drei Wochen vor der Bundesliga startet und die Gegner somit einem Trainingsvorsprung haben.

Dirk Westphal als Aushilfs-Libero (links), Julius Firkal (3.v.l.) und die SWD powervolleys bejubeln einen Punkt in Maaseik. Foto: powervolleys

„Die Resultate sind sekundär. Ich habe Dinge gesehen, die mir gefallen haben“, schilderte Falter. So sei abzusehen, dass die beiden neuen Spielmacher Gilles Braas und Stijn d’Hulst sich gut einfinden. Braas ist seit Beginn der Vorbereitung Anfang August im Training, d’Hulst ist nach der Europameisterschaft, bei der er mit Belgien Vierter wurde, in dieser Woche zur Mannschaft gestoßen. „Bei Gilles ist zu erkennen, dass er schon einen sehr guten Draht zu seinen Mitspielern gefunden hat. Und bei Stijn wurde sehr schnell klar, dass das nicht lange dauern wird.“

Blair Bann stößt Anfang Oktober zum Team

Alle Spiele haben die Dürener ohne ihren Abwehrchef Blair Bann bestritten, der aufgrund von Spielen mit der kanadischen Nationalmannschaft erst Anfang Oktober zur Mannschaft stößt.

Bedanken möchten sich die SWD powervolleys beim belgischen Klub VBC St-Joseph Welkenraedt. Der feierte am vergangenen Wochenende 30 Jahre bestehen und hatte deswegen das Testspiel der Dürener gegen Guibertin organisiert. „Das war eine tolle Veranstaltung“, lobte der sportliche Leiter Goswin Caro.

Die SWD powervolleys starten am 14. Oktober mit einem Heimspiel gegen den Meister BR Volleys in die Saison.