Der DVV-Pokal 2020/21 wird wegen der Auswirkungen der Covid19-Pandemie in einem anderen System als üblich gespielt. Ausnahmsweise sind nur die Erstligisten dabei. Bei der Auslosung am 12. Juni 2020 wurde der ganze Turnierbaum festgelegt. Für die SWD Powervolleys endete der Wettbewerb bereits mit der Niederlage im Achtelfinale auswärts bei den Netzhoppers KW-Bestensee.

  • Achtelfinale am 7./8. November 2020
  • Viertelfinale am 25./26. November 2020
  • Halbfinale am 16./17. Dezember 2020
  • Finale am 21. Februar 2021 in der SAP-Arena in Mannheim


  • Achtelfinale
  • Berlin RV 2
  • Netzhoppers KW 3
  • Düren 2
  • Herrsching 2
  • Herrsching 3
  • Freilos: Giesen
  • Netzhoppers 0
  • Frankfurt 3
  • Freilos: Lüneburg
  • Friedrichshafen 3
  • Friedrichshafen 2
  • Frankfurt 3
  • Freilos: Bühl
  • Frankfurt 3
  • Viertelfinale
  • Berlin RV 2
  • Netzhoppers 3
  • Düren 2
  • Herrsching 2
  • Herrsching 3
  • Giesen 0
  • Netzhoppers 0
  • Frankfurt 3
  • Lüneburg 0
  • Friedrichshafen 3
  • Friedrichshafen 2
  • Frankfurt 3
  • Bühl 1
  • Frankfurt 3
  • Halbfinale
  • Berlin RV 2
  • Netzhoppers KW 3
  • Netzhoppers 3
  • Herrsching 2
  • Herrsching 3
  • Freilos: Giesen
  • Netzhoppers 0
  • Frankfurt 3
  • Freilos: Lüneburg
  • Friedrichshafen 3
  • Friedrichshafen 2
  • Frankfurt 3
  • Freilos: Bühl
  • Frankfurt 3
  • Finale
  • Berlin RV 2
  • Netzhoppers KW 3
  • Düren 2
  • Herrsching 2
  • Herrsching 3
  • Freilos: Giesen
  • Netzhoppers 0
  • Frankfurt 3
  • Freilos: Lüneburg
  • Friedrichshafen 3
  • Friedrichshafen 2
  • Frankfurt 3
  • Freilos: Bühl
  • Frankfurt 3